Siegfriedkarte

Mit dem Topographischen Atlas der Schweiz 1:25 000/1:50 000 (Siegfriedkarte) wurden die Originalaufnahmen zur Dufourkarte publiziert. Er erschien zwischen 1870 und 1926, gestützt auf zwei Bundesgesetze von 1868, als Kooperation zwischen Bund und Kantonen. Schon während der Fertigstellung der Arbeiten an der Dufourkarte wurde vor allem aus wissenschaftlich-technischen Kreisen (Geologie, Eisenbahnbau) und von Seiten des 1863 gegründeten Schweizer Alpen-Club (SAC) der Wunsch geäussert, die Aufnahmen in ihrem Original-Aufnahmemassstab 1:25000 (Jura, Mittelland, Südtessin) bzw. 1:50000 (Alpenraum) zu publizieren. Parallel dazu wurden im Militärdepartement strukturelle Massnahmen ergriffen und nach dem Vorbild des französischen Dépôt de la Guerre ein Eidgenössisches Stabsbureau geschaffen. Dessen Leiter wurde Hermann Siegfried (1819-1879) aus Zofingen. Zu seinen Aufgaben als Generalstabschef gehörte in erster Linie die Erstellung und Herausgabe des Topographischen Atlas der Schweiz 1:25 000/1:50 000, das ihm zu Ehren auch «Siegfriedkarte» genannt wird.

Daten und Ressourcen

Zusätzliche Informationen

Identifier
76c34678-5a6a-4bd8-bfdf-8734353fcaa9-8371@amt-fuer-raumentwicklung-und-geoinformation-areg-kanton-st-gallen
Titel für die URL des Datasets
siegfriedkarte
Veröffentlichung des Datasets terminieren
-
Erstellungsdatum
8. Dezember 2014
Änderungsdatum
12. April 2022
Konform mit
-
Aktualisierungsintervall
Unregelmässig
Zeitliche Abdeckung
-
Publisher-Informationen
Amt für Raumentwicklung und Geoinformation (SG)
Kontaktstellen
geodaten@sg.ch
Sprachen
Deutsch
Url
https://metadata.geo.sg.ch/geo_records/113
Beziehungen
Räumlich
Kanton St.Gallen
Verwandte Datensätze
-
Dokumentation
-
Schlagwörter
Nutzungsbedingungen
NonCommercialAllowed-CommercialAllowed-ReferenceRequired
Metadatenzugriff
API (JSON) XML herunterladen