Schweizer Kernmaterialbestände im Ausland

Seit Inkrafttreten des Kernenergiegesetzes (SR 732.1, KEG) und der Safeguardsverordnung (SR 732.12) müssen alle Kernmaterialbestände im Ausland, welche sich in Schweizer Besitz befinden, jährlich den Aufsichtsbehörden gemeldet werden (Art. 18 Safeguardsverordnung). Kernmaterial im Besitz der Betreiber der Schweizer Kernanlagen befindet sich in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, und Schweden. Die Veränderungen der Bestände ergeben sich aus der Beschaffung und Verarbeitung von Uran zu Brennelementen; diese hängen von wirtschaftlichen und betrieblichen Anforderungen ab. Das Bundesamt für Energie veröffentlicht diese Bestandeszahlen.

Data and Resources

Additional information

Identifier
ogd31@bundesamt-fur-energie-bfe
Title for URL of the dataset
Schedule the publication of the dataset
Issued date
December 12, 2017
Modification date
-
Update interval
Annual
Temporal coverage
-
Name
Bundesamt für Energie BFE
Contact points
Bundesamt für Energie BFE
Languages
Language independent
Url
http://www.bfe.admin.ch/ogd31
Relations
-
Related datasets
Keywords
Terms of use
NonCommercialAllowed-CommercialAllowed-ReferenceRequired
Metadata Access
API (JSON) Download XML